Resilienz

Aus PsychMed
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • psychische Widerstandsfähigkeit
  • Fähigkeit, Krisen zu bewältigen → Zugriff auf persönliche und soziale Ressourcen → persönliche Entwicklung
  • siehe auch Salutogenese und Coping

Inhaltsverzeichnis

Faktoren

  • sozial: Unterstützung durch Familie/Kultur/Gemeinschaft/schulische Umgebung
  • kognitiv: Intelligenz, Deutungs- /Sinngebungsmodelle der Realität, Religiosität
  • emotional: Emotionsregulation
  • Selbstwirksamkeitserwartung, Kontrollüberzeugung
  • Toleranz für Ungewissheit
  • Fähigkeit zur aktiven Beziehungsgestaltung
  • Problemlösungsorientierung
  • Fähigkeit zum Perspektivenwechsel
  • Akzeptanz des Unveränderbaren
  • Konzentration der Energien auf das als nächstes zu Bewältigende
  • auf Gruppen bezogen: starker Zusammenhalt
  • eher kollektivistisch als individuell orientiert
  • starke gemeinsame Werte ("shared values")


  • "Sieben Säulen der Resilienz"
    1. Optimismus
    2. Akzeptanz
    3. Lösungsorientierung
    4. Opferrolle verlassen
    5. Verantwortung übernehmen
    6. Netzwerkorientierung
    7. Zukunftsplanung

Charakterzüge

  • ermittelt mit "Values in Action-Inventory of Strengths" (VIA-IS): Zufriedenheit korreliert am stärksten mit
  1. Hoffnung
  2. Enthusiasmus
  3. Bindungsfähigkeit
  4. Neugier
  5. Dankbarkeit

Hardiness

  • "Widerstandsfähigkeit" als Persönlichkeits­faktor im Umgang mit Stressoren
  • Komponenten:
    1. Commitment: Engagement, Selbstverpflichtung, Neugier, Motivation; Gegenteil: Passivität, Vermeidungsverhalten
    2. Control: Kontrollüberzeugung; Gegenteil: Hilflosigkeit
    3. Challenge: Herausforderung, Veränderungen als Chance, Gelegenheit für neue Erfahrungen; Gegenteile: Veränderung als Bedrohung von Sicherheit und Stabilität
  • Kritik:
    • sehr sachlich, problemorientiert, kognitiv
    • Ignorieren von Gefühlen als Information und und zu bearbeitende Faktoren
    • konzeptionelle Überschneidungen zu Resilienz und Salutogenese

Weblinks

Meine Werkzeuge