Ich-Syntonie

Aus PsychMed
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • eigenes Handeln, Denken und Fühlen empfindet der Betroffene als zu sich selbst gehörend und nicht als störend, krankhaft oder normverletzend, wird von anderen Personen aber als Abweichung gesehen
  • Gegensatz: Ich-Dystonie
  • psychopathologisches Symptom bei:
    • Wahn: absolute subjektive Gewissheit → notwendiges Kriterium
    • Psychose
    • sehr häufig bei Persönlichkeitsstörung
    • Zwangsgedanken normalerweise ich-dyston, bei Chronifizierung teilweise Verlust der Ich-Dystonie (DSM: "Zwangsstörung mit geringer Einsicht")
Meine Werkzeuge